Skip to main content

Die besten Tablets 2018

Die besten Tablets 2018

Hier stellen wir die aktuell, auf vielen Hands-On Tests basierenden, besten Tablets 2018 aus unserem Tablet Vergleich vor. Diese vier Geräte überzeugen die Fachpresse mit sehr guten Wertungen, sowie mit einer hohen Kundenzufriedenheit. Sicher gibt es auch noch andere sehr gute Geräte anderer Hersteller. Aber dennoch ist es von der Gesamtwertung her noch niemanden ganz gelungen, an die hier genannten Tablets heranzukommen. Bitte beachte, das die Tablets aufgrund der Recherche vieler Reviews und Tests aufgeführt sind. Solltest du nach einer Alternative zu diesen Geräten suchen, so empfehle ich dir, die Produkt Übersicht anzusehen.

Platz 1: iPad Pro 10.5

Das Tablet von Apple schafft es auf den ersten Platz der besten Tablets dieses Jahres. Es handelt sich um die zweite Generation seines Pro-Modells und ersetzt das iPad Pro 9.7. Was das iPad Pro 10.5 von seinem Vorgänger unterscheidet, ist der enorme Zuwachs an Arbeitsspeicher und Datenspeicher. Das Tablet bietet 4 GB Arbeitsspeicher und kommt in drei unterschiedlichen Speichervarianten daher. Du kannst zwischen 64 GB, 256 GB und 512 GB wählen. Jedoch sind diese Varianten nicht gerade billig. Die extra 256 GB und 512 GB kosten ein paar hundert Euro mehr. Dank des Apple A10X Fusion-CPUs ist das Tablet besonders leistungsstark. Der Arbeitsspeicher von 4 GB läuft mit 1.600 MHz. Der 6-Kern-CPU besteht aus drei unterschiedlichen Clustern, welche unter sich die Aufgaben des Stromsparens und die eigentliche Arbeit teilen. Bei der maximalen Taktrate schafft das Tablet 2,37 GHz. Jedoch schlägt sich diese ordentliche Leistung weniger auf die Geschwindigkeit nieder, sondern eher auf das große Bild. Das Display präsentiert sich im für Apple typischen 4:3 Format und mit einer Pixeldichte von 265 PPI. Das iPad Pro 10.5 verdankt seinen Namen dem 10,5 Zoll Display, was 26,67 Zentimetern entspricht. Die Auflösung schafft 2.224 x 1.668 Bildpunkte. Die Ausstattung im Inneren an CPUs und Arbeitsspeicher macht es möglich, dass das Display nun die Wiedergabe von HDR-Inhalten erlaubt und eine Bildwiederholrate von bis 120 Hz schafft. Das macht gerade das Schauen von Filmen oder das Gaming auf dem Tablet attraktiver. Außerdem verfügt das Tablet im Vergleich zum Vorgängermodell über eine erhöhte Leuchtkraft mit bis zu 665 cd/m². Durch den verbesserten Schwarzwert ergibt sich ein sehr gutes Kontrastverhältnis von 1.626:1. Mit der hohen Leuchtkraft und der Antireflex-Beschichtung macht sich das Tablet im Freien sehr gut. Auch bei sonnigen Tagen ist das iPad Pro 10.5 uneingeschränkt benutzbar. Die Blickwinkelstabilität ist ebenfalls lobenswert. Die Helligkeit leidet nicht unter selbst flachen Betrachtungswinkeln, ebenso stören selbst Reflexionen kaum. Durch die Apple A10X Fusion Grafikkarte eignet sich das Tablet auch für das Gaming. Dank dem sehr guten Display und den vier Lautsprechern machen die Spiele einen sehr guten Eindruck und die leistungsstarke Grafikkarte sorgt dafür, dass so ziemlich alle derzeit erhältliche Spiele ohne Probleme auf dem Tablet laufen. Du musst dir dabei nicht so große Sorgen um den Akku machen, denn auch hier hat Apple gut zugelegt. Bei Inaktivität kann das Tablet bis zu 33 Stunden laufen. Bei normaler Nutzung muss es erst nach 11 Stunden wieder an die Ladestation. Das Aufladen kann jedoch bis zu 6 Stunden dauern. Als Betriebssystem verwendet das Tablet das aktuelle iOS 10.3. Das Pro 10.5 bietet zwei Kameras: Die Frontkamera schafft 7 MP, verfügt über eine Körper- und Gesichtserkennung und kann Videos in Full-HD aufnehmen. Die Hauptkamera löst Bilder in 12 MP auf, die Videos können in Ultra HD, Full-HD oder 720p aufgenommen werden.

Platz 2: iPad Pro 12.9

Mit dem iPad Pro 12.9 bekommst du ein besonders großes Tablet in die Hand gedrückt. Es ähnelt in vielen Belangen dem Pro 10.5, jedoch gibt es hier und da trotz teilweise gleicher Ausstattung ein paar Unterschiede bei der Leistung. Was zuerst auffällt, ist das überaus große Gehäuse. Der Aluminiun-Uni-Body lässt nichts zu wünschen übrig. Das Touchscreen verfügt über gute Gleiteigenschaften und setzt Eingaben schnell und fehlerfrei um. Natürlich steht auch die gewohnte Tastatur bereit. Der Bildschirm zeigt sich besonders groß, hier ist ausreichend Platz für eigene Icons. Auch Videos und Bilder lassen sich sehr komfortabel auf dem iPad Pro 12.9 bearbeiten. Das Display ist mit einer fettabweisenden Beschichtung versehen, Berührungsängste sind damit fehl am Platz. Das Tablet erhält seinen Namen von dem 12,9 Zoll großen Display. Das Seitenverhältnis ist auch hier 4:3,die Auflösung beträgt 2.732 x 2.048 Pixel. Ebenso wie unser Platz 1 schafft es die Bildwiederholrate auf bis zu 120 Hz und eignet sich deshalb sehr gut für Spiele und Filme. Das Display kann HDR-Inhalte wiedergeben. Auch die Leuchtkraft des Displays ist vergleichbar und schafft sehr gute Werte. Jedoch ist das Kontrastverhältnis etwas schwächer und beträgt lediglich 1.581:1, was trotzdem noch immer ein gutes Ergebnis ist. Wie bei anderen Apple-Geräten auch wird beim Pro 12.9 eine PWM-Steuerung zur Helligkeitsregulierung eingesetzt. Das True-Tone-Feature reguliert die Farbtemperatur des Panels und passt es an das Umgebungslicht an. Dadurch wird das Bild etwas wärmer, sollte die Umgebung dunkler werden. Blaues Licht lässt sich mit der Night-Shift-Funktion herausfiltern. Bei der Farbdarstellung des Displays gibt es kaum etwas zu beanstanden. Farben und Graustufen werden so natürlich angezeigt, dass sich das Tablet auch für professionelle Bildbearbeitung einsetzen lässt. Auch im Freien behält sich das Tablet sein gestochenes Bild. Dank der Antireflex-Beschichtung und der hohen Leuchtkraft stört selbst strahlender Sonnenschein nicht. Die Blickwinkelstabilität lässt ebenfalls keinen Grund zur Kritik. Die Kameras sind identisch mit denen des iPad Pro 10.5 Modells. Die Frontkamera löst 7 MP auf, was 3.088 x 2.320 Pixel entspricht. Körper- und Gesichtserkennung sind ebenfalls enthalten, sowie die Möglichkeit, Full-HD-Videos aufzunehmen. Die Hauptkamera schafft 12 MP bei den Bildern und Ultra HD, Full-HD oder 720p bei den Videoaufnahmen. Aufnahmen sind allgemein von hoher Qualität. Auch hier kommt der Apple A10X Fusion System-on-a-Chip zum Einsatz. Ein 6-Kern-CPU bestehend aus drei Clustern treibt das Tablet an. Ein Cluster ist für das Stromsparen zuständig, der andere arbeitet als Leistungs-Cluster. Dazu ist ein Co-Prozessor M10 verbaut und 4 GB LPDDR4-Arbeitsspeicher. Dieser schafft 1.600 MHz. Insgesamt bietet das iPad Pro 12.9 eine beachtliche Leistung, weswegen die Nutzung von Programmen und von Browsern besonders flüssig und frei von Rucklern bleibt. Auch Videospiele meistert das Tablet ohne Probleme in den höchsten Auflösungen. Lediglich die Größe des Display macht langes Gaming etwas unbequem. Das Laden des Tablets dauert mit über 8 Stunden sehr lange, dafür hält der Akku auch eine ganze Weile. Bei geringer Aktivität kann das Tablet bis zu zwei Tage laufen. Dieser Umfang an Leistung macht es zu einem der besten Tablets von 2018.

Platz 3: Samsung Galaxy Tab S3

Ein Samsung darf bei einer Auswahl der besten Tablets nicht fehlen. Das Samsung Galaxy Tab S3 besticht beim Auspacken sogleich mit der S-Pen-Funktion und dem dazu passenden Stift. Dadurch kann das Berühren des Displays mit dem Finger vermieden werden. Doch das Tablet von Samsung hat nicht nur einen Stift zu bieten. Das Gehäuse des Samsung Tablets ist mit seinen 6 Millimetern besonders schlank. Das Glas ist recht anfällig für Fingerabdrücke, dafür gibt es aber den Stift. Trotz des schmalen Gehäuses gibt es keine Probleme mit der Stabilität. Der Akku ist fest mit dem Gehäuse verbaut und lässt sich nicht wechseln. Die Kamera befindet sich völlig eben mit dem Gehäuse und ist dadurch sehr gut vor Kratzern geschützt. Das Display ist 9,7 Zoll groß und liefert mit seinen 2.048 x 1.536 Bildpunkten ein sehr hochauflösendes Bild. HDR-Inhalte werden selbstredend unterstützt, das Tablet eignet sich damit auch für das Schauen von Filmen und Videos sehr gut. Die Ausleuchtung reicht allemal aus. Besonders punkten kann der Bildschirm jedoch bei den Kontrasten, denn das Tablet kann absolutes Schwarz ohne Probleme darstellen. Das Gerät verfügt über unterschiedliche Anzeigemodi und Farbprofile, welche sich automatisch an das dargestellte Bild anpassen. Die Farben und Kontraste halten sich zumeist sehr gut und sorgen für ein natürliches Bild. Der Kontrast zusammen mit der hohen Leuchtkraft des Displays lassen das Bild auch im Freien und bei starken Sonnenlicht ansprechend aussehen. Die Blickwinkelstabilität braucht sich ebenfalls nicht hinter der Konkurrenz zu verstecken. Das Touchscreen ist äußerst reaktionsfreudig, unabhängig davon, ob du die Finger oder den Stift benutzt. Der Stift kann leider im Vergleich zu früheren Produkten nicht mehr im Gehäuse verwahrt werden. Jedoch wurde das Schreibgefühl erheblich verbessert. Es gibt auch neue Funktionen für den Stift: So lassen sich selbst im Standby-Modus Notizen direkt auf das Display schreiben, ohne dass das Samsung Galaxy Tab S3 eingeschaltet werden muss. Zusätzlich gibt es noch ein Tastatur-Cover zum Tippen. Der Snapdragon 820 von Qualcomm und der 4 GB Arbeitsspeicher sorgen für eine sehr gute Leistung. Das Galaxy Tab S3 kann mit anderen High-End-Smartphones von Samsung mithalten. 32 GB eMMC-Speicher stehen dir zur Verfügung und können optional mittels microSD-Karte erweitert werden. Die Grafikkarte von Qualcomm verfügt über genügend Leistung, um aktuelle Spiele auf dem besten Niveau darstellen zu können. Nur über 30 FPS kommt das Tablet nicht drüber, hier scheint Samsung eine Frame-Begrenzung implementiert zu haben. Das Tablet lädt sich innerhalb von 3 Stunden vollständig auf. Bei minimalem Arbeitsaufwand kann das Tablet bis zu 31 Stunden laufen und bei voller Leistung bis zu 6 Stunden.

Platz 4: Samsung Galaxy Tab S2

Auf dem Platz 4 unserer besten Tablets für 2018 hat es wieder ein Samsung verschlagen. Das Samsung Galaxy TabS2 präsentiert sich in einem schlanken 4:3 Design. Das Gehäuse ist gerade mal 5,6 Millimeter dick und damit das wahrscheinlich schmalste Tablet in dieser Preisklasse. Jedoch sticht die Kamera heraus und legt noch mal 0,6 Millimeter drauf. Mit 387 Gramm ist das Samsung Galaxy auch besonders leicht. Das Gehäuse wird durch einen Metallrahmen mit einer polierten Kante verstärkt. Die Rückseite besteht weiterhin aus einer grifffesten Kunststoffoberfläche. Das Gehäuse ist insgesamt recht flexibel, jedoch nicht auf eine Weise, welche das Tablet beschädigen könnte. Hierbei hilft vor allem der Metallrahmen. Der Speicherplatz beträgt in der einfachen Variante 16 GB und lässt sich auf 32 GB aufrüsten. 3 GB Arbeitsspeicher und der 1,9 Hz schnelle Exynos 5433 Octa bieten eine gute Performance. Ebenfalls verbaut ist ein Cluster aus vier Cortex-A57-Kernen, die bis auf 1,9 GHz takten können. Sie werden durch vier Cortex-A53-Kerne ergänzt, welche bis zu 1,3 GHz schaffen. Als Grafikkarte dient die integrierte Mali-T760 MP6. Damit lässt sich ohne Probleme flüssig im Netz surfen. Auch die meisten anspruchsvollen Spiele auf dem Tablet können mit der Mali-T760 MP6 problemlos gezockt werden. Das Display reagiert beim Gaming schnell und ohne große Verzögerungen. Das Display des Galaxy bemisst sich auf 9,7 Zoll im 4:3 Format und löst mit 2.048 x 1.536 Bildpunkten auf. Die Pixeldichte beträgt 264 dpi. Die automatische Helligkeitsregelung schafft jederzeit ein ausreichend helles Bild. Eine Besonderheit des Displays ist die AMOLED-Techologie. Mit ihren selbst leuchtenden Pixeln schafft das Samsung Galaxy TabS2 auch ohne die Hintergrundbeleuchtung von LCD-Panels sehr gute Farbwerte. Das liegt auch an dem Schwarzwert mit seinem 0 cd/m². Dir stehen mehrere Farb-Presets zur Verfügung, sowie die anpassungsfähige Anzeige, die sich automatisch nach den angezeigten Inhalten richtet. Hoher Kontrast und starke Leuchtkraft: Deswegen steht dem Gebrauch des Galaxy im Freien nichts im Weg. Die Blickwinkelstabilität lässt nichts zu wünschen übrig. Nur was die Akkulaufzeit anbelangt besteht noch Verbesserungsbedarf. Bei geringer Leistung hält der Akku gerade mal 15 Stunden, bei hoher Beanspruchung nur 4 Stunden.

1234
Apple iPad Pro 10.5 Wifi Das beste Tablet 2018 Apple iPad Pro 12.9 2017 Wifi Samsung Galaxy Tab S3 9.7 Samsung Galaxy Tab S2 9.7
ModellApple iPad Pro 10.5 WifiApple iPad Pro 12.9 2017 WifiSamsung Galaxy Tab S3 9.7Samsung Galaxy Tab S2 9.7
Preis

729,00 €

899,00 € 1.037,90 €

399,37 € 629,00 €

236,00 € 419,00 €

Testergebnis

91.75%

"Das iPad Pro 10.5 zieht an der Konkurrenz vorbei und belegt zurecht den derzeit 1. Platz im Tablet Ranking"

90.5%

"Das Premium Tablet iPad 12.9 2018 liefert hochwertige Materialien und brachiale Leistung"

89.25%

"Der Titel des besten Android Tablet geht an das Galaxy Tab S3"

86.25%

"hochwertiges Premium Tablet im ansehnlichen Design."

MarkeAppleAppleSamsungSamsung
Größe (Zoll)10.512.99.79.7
Gewicht (Gramm)467723431392
Display TechnikIPSIPSOLEDOLED
Auflösung2224x16682732 x 20482048x15362048 x 1536
Pixeldichte (ppi)265265264264
Interner Speicher64 GB / 256 GB / 512 GBab 64 GB bis zu 256 GB wählbar32 GB32 GB
ProzessorApple A10XApple A10XQualcomm Snapdragon 820Samsung Exynos 5433
Prozessor Kern Anzahl6648
Benchmark Score (Geekbench)9316929038523632
Arbeitsspeicher 4 GB4 GB4 GB3 GB
Kamera Rückseite (MegaPixel)1212138
Kamera Frontseite (MegaPixel)7752,1
BetriebssystemiOSiOSAndroidAndroid
Betriebssystem VersioniOS 11iOS 11Android 7.0 NAndroid 7.0
Speicher erweiterbarNeinNeinJaJa
WLAN
Preis

729,00 €

899,00 € 1.037,90 €

399,37 € 629,00 €

236,00 € 419,00 €

DetailsDetailsNicht VorhandenDetailsDetails


Ähnliche Beiträge